Leider kann Ihr Browser nicht alle Designelemente dieser Seite korrekt darstellen. Damit Sie trotzdem die kompletten Inhalte sehen können, bieten wir Ihnen diese abgerüstete Version an. Um das korrekte Design der Seite zu sehen, probieren Sie bitte einen anderen Browser.

 

 Untergruppen

Usability Stammtisch Dresden

web.inf.tu-dresden.de/gi/usd


Simulationsstammtisch Dresden

Eine eigene Webseite wird noch eingerichtet.

zum Seitenanfang

 Ziele

Auf Initiative der Fakultät Informatik der TU Dresden wurde die Regionalgruppe Dresden der Gesellschaft für Informatik e.V. im Juni 1991 gegründet. Sie betreut den Raum Dresden und Ostsachsen mit etwa 220 GI-Mitgliedern.

Die Regionalgruppe sieht ihre Aufgabe vorrangig in der Verbreitung neuesten Wissens aus dem Fachgebiet Informatik und angrenzenden Disziplinen. Orientiert wird auf wissenschaftliches Know-how und vor allem auf praxisorientierte Beiträge, um alle Informatikinteressierte der Region anzusprechen. Dazu gehören klein- und mittelständische Betriebe, selbständige Unternehmer, Angestellte, Lehrer, Mitarbeiter von Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie Studenten und Schüler, also alle Interessierte, deren Betätigungsfelder durch die Informatik in irgendeiner Weise geprägt werden.

Die Arbeit der Regionalgruppe ist auf Semesterbasis entsprechend den Studienplänen der Dresdner Hochschulen organisiert. Im Sommersemester - beginnend im April - und im Wintersemester - beginnend im Oktober - werden jeweils ca. vier Veranstaltungen zu aktuellen Themen der Informatik sowie Wirtschaftsinformatik in Form von Vorträgen mit Diskussion bzw. Podiumsdiskussionen, gegebenenfalls mit Demonstrationen am Computer, Video- oder Filmbeitrag durchgeführt. Um die Verbindungen zur regionalen Industrie weiter zu entwickeln, sollen Exkursionen und Betriebsbesichtigungen vor Ort verstärkt in das Veranstaltungsprogramm aufgenommen werden. Das Themenangebot soll so gestaltet werden, daß die Veranstaltungen von einem breiten Publikum besucht werden können, wobei aber auch Vorträge zu spezielleren Themen nicht auszuschließen sind.

Die Regionalgruppe möchte als Förderer des Erfahrungsaustausches und des Technologie- und Wissenstransfers aller auf dem Gebiet der Informatik Tätigen in der Region wirken. Zur Unterstützung dieses Anspruches vermitteln wir Kontakte und regen die Bildung von Arbeitskreisen mit speziellen thematischen Interessen und zusätzlichen Veranstaltungen an. Nach dem Vorbild anderer Regionalgruppen (München, Stuttgart, ...) unterstützen wir besonders die Bildung von Arbeitskreisen für Selbständige und Studenten.

Die Veranstaltungen finden wechselweise in Hörsälen an der Technischen Universität Dresden, Fakultät Informatik und an der Fakultät Wirtschaftswissenschaften sowie an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden statt. Sie werden vom Organisationskomitee vorbereitet, dem auch je ein Vertreter der genannten Einrichtungen angehört.

Das Organisationskomitee tritt pro Semester einmal zusammen und erarbeitet den Veranstaltungsplan, der an alle GI-Mitglieder und weitere ca. 60 Institutionen versandt wird. Für die Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltungen ist jeweils ein Mitglied des Organisationskomitees verantwortlich. In dankenswerter Weise wurden bereits häufig Veranstaltungen mit auswärtigen Referenten durch namhafte Computerfirmen gesponsort.

Der Eintritt ist kostenlos. Die kostenverursachenden Aktionen der Regionalgruppe werden mit Mitteln der GI abgegolten. Über 50% der Teilnehmer sind Studenten. Die Teilnehmerzahlen schwanken etwa zwischen 30 und 60.

Gäste sind jederzeit herzlich willkommen.

Die Regionalgruppe ist grundsätzlich offen für konstruktive Vorschläge. Anregungen zur Gestaltung weiterer Veranstaltungen nehmen wir gern entgegen. Ganz besonders freuen wir uns über neue Mitglieder und Mitgestalter auch im Organisationskomitee.

Wir sind gern bereit, in zukünftigen Veranstaltungsreihen auf Ihr Vortragsangebot oder auf Ihre persönlichen Interessen einzugehen. Bei Fragen, Anregungen und Problemen sprechen Sie uns einfach an.

zum Seitenanfang